Mercator Dialogue on Asylum and Migration (MEDAM)

Das europäische Asyl- und Einwanderungssystem befindet sich in der Krise: eine große Zahl von Flüchtlingen, Migrantinnen und Migranten versucht, in die EU einzureisen, die darum kämpft, die wichtigsten Bedürfnisse dieser Menschen zu decken, Asylsuchende gerecht auf die EU-Mitgliedsstaaten zu verteilen, und diejenigen, die bleiben dürfen, erfolgreich in die Aufnahmegesellschaften zu integrieren. Dabei ist die Einwanderung von außerhalb der EU zu einem der größten Bedenken europäischer Bürgerinnen und Bürger geworden.

Zugleich erkennt die EU, dass nachhaltige Einwanderung aus Drittländern von entscheidender Bedeutung ist, um die demographischen Veränderungen und den Arbeitskräftemangel zu mildern, so dass Europa wettbewerbsfähiger und innovativer werden kann.

Der Mercator Dialogue on Asylum and Migration (MEDAM) will dazu beitragen, eine oftmals hitzige Debatte zu versachlichen und wissenschaftlich fundierte Grundlagen zur Entscheidungsfindung zu schaffen. Das dreijährige Forschungs- und Beratungsprojekt will Forschungslücken zur Asyl- und Migrationspolitik schließen und Handlungsstrategien aus primär wirtschaftswissenschaftlicher Sicht zu erarbeiten.

    News

  • In zwei Wochen beginnt in Hamburg das nächste G20-Gipfeltreffen, bei dem auch die Flüchtlingskrise oben auf der Agenda steht. MEDAM-Forscher Matthias Lücke ist Mitvorsitzender der T20 Task Force on Forced Migration, die im Hinblick auf den G20-Gipfel spezifische Handlungsempfehlungen zum Thema Migration erarbeitet hat.

    Zu den Handlungsempfehlungen (externer Link; English)…


  • Wie kann die Verantwortung für Flüchtlinge weltweit und in Europa gerechter verteilt werden? Und wie können wir irreguläre Einwanderung eindämmen und gleichzeitig die legale Einwanderung zum Nutzen aller Beteiligten fördern? Diesen Fragen und anderen Fragen widmet sich der erste jährliche MEDAM Assessment Report, der am 30. Mai 2017 auf dem ‚Think20 Summit- GLOBAL SOLUTIONS‘ vorgestellt wurde.


  • Auf dem CEPS Ideas Lab 2017, das vom 23. Bis 24. Februar in Brüssel stattfand, befasste sich eine MEDAM-Session mit den Schwierigkeiten von Flüchtlingen bei der Arbeitsmarktintegration. Herbert Brücker, Jelena Drenjanin,  Yunus Mohammdi sowie Moderatorin Mehtap Akgüç diskutierten über Herausforderungen, Chancen und Erfolgsbeispiele.


  • Alle News