News

MEDAM auf der WIDER Konferenz

13.10.2017

Am 5. und 6. Oktober nahmen MEDAM-Forscher Mauro Lanati und Tobias Stöhr an der WIDER Konferenz über Entwicklung, Mobilität und Migration in Accra, Ghana, teil. Die multidisziplinäre Konferenz wurde gemeinsam von UNU-WIDER und der African Research Universities Alliance (ARUA) organisiert. Ziel war es, eine Plattform für die neuste Forschung zu Migration und Entwicklung zu schaffen sowie der Aufbau von Kapazitäten und Vernetzungsmöglichkeiten in Subsahara-Afrika.

Hillel Rapoport hielt eine hervorragende Auftaktrede über die oft übersehenen Effekte der Diasporas: Kontakte und Austausch zwischen Ländern und die Schaffung von neuen Dynamiken in den Herkunftsländern. Durch Innovation und gesteigerten Handel kann dies die wirtschaftlichen Ergebnisse verbessern und so die Entwicklung fördern. Auch Veränderungen von Werten und Kultur können durch die Migration stattfinden, die verschiedene Aspekte des Lebens von politischen Einstellungen bis zur Geburtenrate beeinflussen können.

Mauro Lanati präsentierte ein Forschungspapier, das die Auswirkungen von Entwicklungshilfe auf Migration untersucht. Hier finden sich Hinweise auf einen negativen Zusammenhang zwischen Entwicklungshilfe und Abwanderungsraten.

Tobias Stöhr hielt einen Vortrag über die Nutzung von Metadaten aus Google-Suchen, um Vorhersagen über internationale Migrationsbewegungen zu verbessern.

Das Konferenzprogramm, die Forschungspapiere, Folien und Poster finden Sie hier.

Medienkontakt