Global Solutions Summit 2021

27 - 28 Mai 2021

Der Global Solutions Summit ist eine internationale Konferenz in Berlin, die darauf abzielt, die wichtigsten politischen Herausforderungen der G20-Gruppe zu thematisieren und Lösungen zu diskutieren.

00:00
Nur auf Einladung

Renommierte Experten aus Think Tanks, Forschungsorganisationen, Regierungsführung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kommen jedes Jahr in der Mitte jeder G20-Präsidentschaft zusammen, um konkrete politische Lösungen zu voranzutreiben.

Anlässlich der Veröffentlichung unseres fünften MEDAM Assessment Reports zur Asyl- und Migrationspolitik in Europa "EU-Turkey: Toward sustainable cooperation in migration management and refugee protection" werden wir über Migrationsmanagement, Flüchtlingsschutz, Lehren aus dem EU-Türkei-Abkommen, wichtige Forschungserkenntnisse sowie über Handlungsoptionen diskutieren.

Doppel-Session zum Thema Migrationskooperation mit Herkunfts- und Transitländern auf dem Global Solutions Summit:

Friday, 28 May 2021; 15:45–16:45

The New Pact: Managing migration jointly with countries of origin and transit

Interview mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission, Margaritis Schinas, durch die Brüsseler Korrespondentin der New York Times, Matina Stevis-Gridneff, gefolgt von Q & A.

EU-Turkey cooperation on migration: Toward a sustainable and effective partnership

Podiumsdiskussion zu neuesten Forschungsergebnissen zu den Einstellungen von Büregerinnen und Bürgern Deutschlands, Griechenlands und der Türkei zur Zusammenarbeit der EU und der Türkei sowie deren politischen Implikationen. Mit Martin Ruhs (Professor und stellvertretender Direktor des Zentrums für Migrationspolitik, EUI), Angeliki Dimitriadi (Senior Research Fellow und Leiterin des Migrationsprogramms, ELIAMEP) und Asli Aydıntaşbaş (Senior Policy Fellow, ECFR).

Fünf Jahre nach Abschluss des EU-Türkei-Abkommens verhandeln die EU und die Türkei nun über ihre zukünftige Migrationskooperation im Einklang mit dem Reformpaket im Breich Migration und Asyl der Europäischen Kommission. Um diese Zusammenarbeit effektiver zu gestalten, müssen die Interessen der verschiedenen Akteure sowie die politischen Präferenzen der Wählerinnen und Wähler in der EU und in der Türkei berücksichtigt werden. Die Forschungsergebnisse aus dem MEDAM Assessment Report 2021 liefern wertvolle Erkenntnisse darüber, wie die Partnerschaft zwischen der EU und der Türkei nachhaltig gestaltet werden kann und möglicherweise zu einem Modell für die Zusammenarbeit mit anderen Herkunfts- und Transitländern wird.

Anmeldung:

Weitere Informationen zur Anmeldung, den Referenten und dem vollständigen Programm finden Sie hier.

Doppel-Session zum Thema Migrationskooperation mit Herkunfts- und Transitländern


Summit Trailer