Barrierefreiheit

Leichte Sprache

Internet-Seiten kann man so machen,
dass alle die Internet-Seiten benutzen können.
Zum Beispiel mit großer Schrift oder in leichter Sprache.
Das nennt man barriere·frei.

Viele Internet-Seiten sind aber nicht barriere·frei.
Dann ist es für manche schwer,
die Internet-Seiten zu benutzen.
Menschen, die nicht so gut lesen können.
Menschen, die Deutsch lernen.

Gibt es auf unserer Internet-Seite Barrieren?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail.
Welche Barrieren es gibt.
Wo Barrieren sind.
E-Mail verschleiert. Bitte Javascript aktivieren.

Der folgende Text ist nicht mehr in leichter Sprache.

Erklärung zur Barrierefreiheit

Das Institut für Weltwirtschaft  ist bemüht, die Website für den Mercator Dialogue on Asylum and Migration (MEDAM), www.medam-migration.eu, im Einklang mit dem Behindertengleichstellungsgesetz Schleswig-Holstein (LBGG) barrierefrei zugänglich zu machen.

Wir lassen die Internetseiten des Instituts derzeit anhand der BITV-Selbstbewertung testen. Leider ist der Test noch nicht abgeschlossen. Sobald uns die Testergebnisse vorliegen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.  

Auch dort, wo wir Inhalte von Drittanbietern verwenden, sind diese möglicherweise nur eingeschränkt zugänglich. Das gilt zum Beispiel für Kartenanwendungen oder multimediale Formate. Für manche dieser Inhalte stellen wir Alternativen zur Verfügung.

Leichte Sprache

Für Besucher, deren Lesekompetenz oder Sprachverständnis nicht ausreicht, um Texte in deutscher Alltagssprache erfassen zu können, haben wir die wichtigsten Informationen über das MEDAM-Projekt in Leichter Sprache verfasst. Sie finden den Verweis im Servicemenü im Footer des Mercator Dialogue on Asylum and Migration (MEDAM) unter „Leichte Sprache“ oder hier.

Diese Erklärung wurde im August 2020 erstellt.


Feedback und Kontakt

Sind Ihnen Mängel beim barrierefreien Zugang zu Inhalten von www.medam-migration.eu aufgefallen?

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail welche Barrieren es gibt und wo diese auftreten.

E-Mail: E-Mail verschleiert. Bitte Javascript aktivieren. 

Sie können uns auch per Post oder telefonisch kontaktieren: 

Institut für Weltwirtschaft (IfW)
Guido Warlimont
Leiter Kommunikation
Kiellinie 66 
24105 Kiel

Telefon: +49 431 8814-774


Beschwerdeverfahren

Die Beschwerdestelle gemäß § 12 LBGG wurde beim Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung Schleswig-Holstein eingerichtet. An diese Stelle können Sie sich wenden, wenn Sie mit den Antworten aus der oben genannten Kontaktmöglichkeit nicht zufrieden sind. Sollte das der Fall sein, ist es dennoch unser Ziel, mit Hilfe der Beschwerdestelle gemeinsam und außergerichtlich eine Lösung für ein Problem zu finden.

Das Beschwerdeverfahren ist kostenlos. Sie brauchen auch keinen Rechtsbeistand.

Auf der Internetseite der Beschwerdestelle finden Sie alle Informationen zum Beschwerdeverfahren und dessen Ablauf.

Beschwerdestelle zu Barrieren bei Informationen öffentlicher Stellen im Internet

Des Weiteren erreichen Sie die Beschwerdestelle unter folgender Adresse:

Beschwerdestelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
beim Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung

Büroanschrift:
Karolinenweg 1
24105 Kiel

Postanschrift
Postfach 7121
24171 Kiel

Telefon: +49 431 988-1620
E-Mail: E-Mail verschleiert. Bitte Javascript aktivieren.